SEPTEMBER - OKTOBER

10. September 2013

Es ist so schön ein Shiba Inu zu sein. Ich liebe es über meine Wiese zu tollen. Und Frauchen übt auch immer mit mir oder wir spielen mit dem Ball, so dass ich gerne zu ihr zurückkomme, wenn sie mich ruft.

13. September 2013

Manchmal sagt Frauchen, dass man aus meinem Fell Socken machen oder Kissen füllen könnte. Zurzeit sorgt sie nämlich dafür, dass ich nicht die ganze Wohnung vollhaare. Aber ich kann doch nichts für meinen Fellwechsel. Ich bin auch immer ganz lieb beim Bürsten. Sie möchte im Winter auch einen schönen Pullover tragen und ich möchte auch schön aussehen.

22. September 2013

Wir sind heute wählen gegangen. Das habe ich noch nie gemacht. Statt auf meine Wiese zu gehen ging es die Hauptstraße entlang und in eine Schule. Eigentlich dürfen Hunde nicht in so ein Haus, aber heute hat man eine Ausnahme für mich gemacht. Frauchen hat dann einen Zettel bekommen und ist hinter eine Plastewand mit mir gegangen. Was auf dem Zettel stand weiß ich nicht, aber ich hoffe Frauchen hat die Hundepartei gewählt, wenn es so etwas gibt. Ich möchte nämlich mehr Leckerlis, mehr Wiesen mit Mäusen und Rehen, mehr Müllbehälter und mehr Urlaub für Frauchen. Dafür sorgt die Hundepartei bestimmt!

28. September 2013

Heute Morgen musste ich ganz zeitig aufstehen und dann sind wir auf den Hundeplatz gefahren. Normalerweise kann ich Samstag ausschlafen und muss erst am Nachmittag Kommandos üben. Heute war aber alles anders und Frauchen war auch ganz schön angespannt, das habe ich gleich bemerkt, als wir auf den Platz gingen. Damit sie sich vor dem fremden Mann auf der Wiese nicht blamiert, habe ich mich von meiner besten Seite gezeigt. Ich bin sogar ganz lange im Gras liegen geblieben ohne aufzustehen. Danach war mein Bauch vom Morgentau ganz nass. Und dann bin ich ganz toll neben ihr gelaufen und habe auf alle Kommandos gehört. Ich habe mich richtig doll angestrengt. Der Fremde hat am Ende gesagt, dass ich das vorzüglich gemacht habe! Da war mein Frauchen richtig stolz auf mich und hat mir gleich die doppelte Portion Leckerlis gegeben. Ich weiß zwar nicht, was ein vorzüglich ist, aber es scheint etwas tolles zu sein! Frauchen sagt, dass ich jetzt ein Begleithund bin, nach dem Augsburger Model habe ich meine Prüfung bestanden! Jetzt weiß ich auch, warum sie am Morgen so angespannt war. Zum Glück hat sie mir vorher nicht gesagt, dass heute Prüfungstag war, sonst wäre ich auch ganz aufgeregt gewesen.

08. Oktober 2013

Es ist so toll, bei schönem Wetter auf meiner Wiese zu toben. Beim Ballspielen kann ich richtig entspannen und vergesse dann auch gleich nach Rehen Ausschau zuhalten. Dann ist es auch nicht so schlimm, wenn ich meine anderen Hundefreunde nicht treffe. Wenn ich dann nach Hause komme bin ich meistens so fertig, dass ich sofort einschlafe. Ich bin richtig froh, dass wir den Ball fast immer dabei haben.

03. Oktober 2013

Dieser ständige Regen macht mich wahnsinnig! Ich bekomme so schnell dreckige Pfoten, die müssen dann vor der Haustür immer abgetrocknet werden. Mein Ball schmeckt nur noch sandig und den Futterbeutel kann Frauchen nicht werfen, da er danach auch wie meine Pfötchen aussieht. Außerdem sind Pfützen so nass. Ich versuche immer darüber zu springen, damit ich keine nassen Pfoten bekomme. Aber heute war es so schlimm, dass ich schon nach kurzer Zeit bis auf mein Unterfell nass war, da spielten die dreckigen Pfoten auch keine Rolle mehr. Zum Glück ging es danach an die warme Heizung auf mein Kissen zum Trocknen.

16. Oktober 2013

Endlich gibt es keinen Regen mehr! Heute waren wir zwar gar nicht so spät unterwegs, aber die Sonne wollte trotzdem nicht mehr so lange scheinen, wie noch letzten Monat. Jetzt muss ich mich wieder beeilen, damit wir unsere große Gassirunde noch schaffen.