NOVEMBER - DEZEMBER

26. November 2013

Oh man, ich weiß nicht womit ich das verdient habe, aber eigentlich weiß Frauchen doch, dass ich den Tierarzt nicht mag! Sie hat mich da heute schon wieder hingebracht. Auch wenn meine Ärztin ganz lieb ist, habe ich immer ein bisschen Angst. Sie hat mich abgehört, abgetastet, meine Zähne und Ohren angesehen und mir natürlich auch wieder so eine blöde Spritze gegeben. Die hat aber nicht weh getan. Ich war froh, als ich von dem Tisch wieder runter konnte. Die Ärztin und Frauchen haben sich dann noch lange unterhalten. Ich glaube es ging um mich, weil ich so dick bin. Die Waage im Warteraum hat 9,9 kg angezeigt. Das hat Frauchen traurig gemacht. Am Ende des langen Gespräches bekam ich noch ein Leckerli und dann ging es endlich nach Hause.

28. November 2013

Ich glaube langsam wird mir so richtig bewusst worum es im Gespräch zwischen meinem Frauchen und der Ärztin ging. Und ich finde es gar nicht toll, dass jetzt mein Futter abgewogen wird. Ich habe Hunger und mein Napf ist immer so schnell wieder leer. Früher gab es so viel wie ich haben wollte, ohne,das mein Futter vorher auf eine Waage musste. Das waren noch schöne Zeiten, als mein Bauch nicht immer geknurrt hat.

03. Dezember 2013

Direkt neben meinem Schlafkissen steht ein Schrank und Frauchen hat da ein Bild daraufgestellt. Sie kann das Bild öffnen und den Inhalt ist sie. Das scheint lecker zu sein. Ich möchte auch so ein Bild. Wenn Frauchen lieb ist kann sie das Bild auch behalten, aber wenigstens den Inhalt könnte sie mich kosten lassen, da ich von allein nicht drankomme.

24. Dezember 2013

Der Weihnachtsmann war da!!! Und ich habe es gar nicht mitbekommen. Ich war ganz alleine zu Hause für zwei Stunden und sollte aufpassen, dass niemand in die Wohnung kommt. Da ich aber vorher Gassi war, bin ich ganz müde gewesen und auf meinem Kissen eingeschlafen. Als Frauchen wieder kam lagen plötzlich Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Ich habe den Weihnachtsmann verpasst! Zum Glück hat er auch was für mich da gelassen. Es gab Leckerlis und ein kuscheliges Weihnachtskuscheltier für mich. Frauchen hat das Ding „Klaus-Dieter“ getauft. Wenn sie darauf drückt quietscht es ganz unangenehm. Ich akzeptiere dieses Ding zwar neben mir auf meinem Kissen, aber sie braucht nicht denken, dass ich damit spiele. Das ist unter meiner Würde!

31. Dezember 2013

Mein Frauchen wollte mich vergiften! Da ich bei der lauten Knallerei immer so zittere, waren wir gestern beim Tierarzt. Der hat mir eine komische Flüssigkeit mitgegeben gegen die Angst. Am Abend hat mir Frauchen das Zeug in die Schnauze gegeben. Nach wenigen Minuten war ich ganz müde und konnte meine Augen kaum noch offen halten, sogar zum gehen war ich zu schwach. Erst als die ganze Knallerei vorbei war ging es mir wieder besser. Frauchen hat die ganze Zeit mit mir gekuschelt. Ich glaube sie hatte ein schlechtes Gewissen, weil sie mir das Zeug gegeben hat. Sie hat mir aber versprochen, dass ich so etwas nie wieder nehmen muss!!!