JANUAR - FEBRUAR

06. Januar 2012

Das neue Jahr hat begonnen und ich habe schon wieder ein entzündetes Auge. Da Frauchen das nun auch schon mitbekommen hat, gibt es jetzt wieder 2 mal am Tag Augentropfen für mich. Die lass ich mir ganz lieb verabreichen schließlich möchte ich, dass mein Auge in einer woche nicht mehr tränt.

25. Januar 2012

Frauchen hat seit heute vier Beine, so wie ich. Beim Training ist das aber ganz schön kompliziert. Ich weiß gar nicht so richtig, wo ich bei Fuß gehen soll. Außerdem ist Frauchen jetzt ganz langsam. Ich glaub ihr geht es nicht so gut, deshalb bin ich auch ganz lieb zu ihr und wir kuscheln ganz oft.

02. Februar 2012

Ich bin ganz traurig! Mein Frauchen ist weg. Sie musste ins Krankenhaus, damit sie bald wieder auf der Wiese mit mir spielen kann. Ich hoffe, sie kommt bald wieder nach Hause. Ich vermiss sie so!

13. Februar 2012

Mein Frauchen ist nun schon seit einer Woche wieder bei mir. Aber sie geht immer noch nicht mit mir nach draußen. Jeden Tag klingelt es an der Tür und es kommen ganz viele Menschen zu besuch. Die gehen dann auch mit mir raus. Ich versuch immer noch die meiste Zeit des Tages zu schlafen, damit Frauchen bald wieder gesund wird.

29. Februar 2012

Seitdem Frauchen zu Hause ist, hat sie sich zur Aufgabe gemacht mich zu nerven! Das bedeutet, ich werde ständig gebürstet. Da sie jetzt Zeit hat, dauert es auch viel länger als sonst. Manchmal muss ich 30-40 Minuten ruhig stehen. Das Resultat ist erschreckend. Aus dem Fell, was sie mir wegnimmt, kann man sich schon fast Socken stricken. Und ich muss dann wieder frieren!