JULI - AUGUST

05. Juli 2011

Heute habe ich meinen neuen Fahrradkorb zum ersten Mal eingeweiht. Die ganze Zeit musste ich ganz lieb in dem Körbchen bleiben und durfte während der Fahrt nicht aussteigen. Während der Fahrt gab es eine ganze Menge zu sehen, Vögel, Schmetterlinge, Libellen, … Nur fangen durfte ich nichts davon. Mein Fazit ist demnach ganz einfach, der Fahrradkorb macht richtig Spaß, weil ich schneller bin als alle anderen Hunde, aber selber laufen und andere Tiere jagen ist unbezahlbar!

08. Juli 2011

Ich war schon wieder beim Arzt. Nachdem ich gestern eine Spritze gegen meine Beinschmerzen bekommen habe, musste ich heute zur Nachkontrolle. Die Ärztin hat gesagt, dass ich nichts am Kreuzband meines rechten Hinterbeins habe. Sie ist aber der Meinung, dass meine Schmerzen in der Nähe des Knies von einer Entzündung herkommen könnten. Jetzt muss ich fünf Tage lang entzündungshemmende Tabletten nehmen und darf eine Woche lang nicht mehr spielen, ausgiebige Spaziergänge machen und frei laufen. Zum Glück hat Frauchen frei und kann sich den ganzen Tag um mich kümmern!

18. Juli 2011

Ich habe gedacht Frauchen bleibt für immer zu Hause und kümmert sich um mich, aber heute früh hat sie mich wieder allein gelassen. Sie war ganz lange auf Arbeit und ich war sehr traurig darüber. Schließlich ist mein Fuß wieder heil und wir könnten ganz lange Gassi gehen. Ich will das Frauchen nie wieder arbeiten geht und nur für mich da ist! Wir hatten die letzten drei Wochen doch so viel Spaß!

01. August 2011

Ich war in einem ganz großen Laden und habe für mich und die Hasis eingekauft. Die Fellmonster haben neues Einstreu bekommen und ich ganz ganz viele Leckerlis!

Und einen schönen Platz hatte ich auch, ganz oben auf dem Wagen. Da ich nicht laufen wollte, hat Frauchen mich natürlich geschoben und ich habe wie immer alle Blicke auf mich gezogen!

03. August 2011

Heute war ich wie immer Gassi. Es war schon etwas später und begann zu dämmern, als plötzlich ein Angler vor mir stand. Erst war ich ganz neugierig und habe mich langsam an sein Motorrad und ihn herangepirscht. Als er plötzlich wild umher fuchtelte und irgendwelche Sachen zu mir sagte. Ich habe richtig Angst bekommen. Frauchen war schon weiter weg und ich habe gebellt um mich alleine gegen den Mann zur Wehr zu setzten. Als Frauchen mich abholen wollte, weil meine Ohren mal wieder zu waren und ich ihr rufen nicht gehört hab, da hat der Angler sogar mit seinem Stuhl in meine Richtung gestochert. Das hat mich noch viel Wütender gemacht, jetzt musste ich schließlich auch noch Frauchen beschützen!!! Die hat mich kaum von dem weghalten können. Ich glaube sie war ein wenig erschrocken, wie energisch und böse ich war. Aber jetzt bin ich wieder ganz lieb, versprochen!

06. August 2011

So was Spannendes wie heute habe ich lange nicht mehr gemacht. Ich war den ganzen Vormittag Pilze jagen. Na ja Frauchen sagt, sammeln und so richtig gejagt bzw. gesammelt habe ich eigentlich auch nichts. Aber es war so schön im Wald, die ganzen Düfte! Wenn Frauchen einen Pilz hatte, dann bin ich ganz schnell hingelaufen und habe versucht ihn mit ihr auszubuddeln. Sie war davon nicht sehr begeistert, weil ich den einen oder anderen Pfifferling dabei zerstört habe. Mir hat es aber Spaß gemacht!

Auf dem Rückweg sind wir dann an einem kleinen Wehr vorbei gekommen. Da ich die ganze Zeit im Wald ohne Leine neben dem Fahrrad hergelaufen bin und so toll gejagt habe, hatte ich Durst. Ohne auf Frauchen zu hören bin ich losgestürmt und natürlich ins Wasser gefallen. Ich wurde einen kleinen Wasserfall heruntergetrieben und konnte mich zum Glück an der schrägen Mauer dahinter festhalten. Das ganze dauerte nur wenige Sekunden und dann war Frauchen auch schon wieder zur Stelle. Sie sah, dass ich mich nicht aus eigener Kraft retten konnte und zog mich an meinem Geschirr aus dem Wasser. Ich war so froh und sie auch, wir zitterten beide noch vor Angst, als sie mich schon in ihre Arme nahm und so nass wie ich war mit mir kuschelte. Den restlichen Weg nach Hause musste ich dann aber an die Leine, aber das war nicht schlimm. Hauptsache gerettet!

12. August 2011

Frauchen und ich waren joggen. Als sie mir mein Geschirr umgemacht hat, habe ich mich richtig gefreut, nur die neue Leine fand ich nicht gut. Die ist elastisch und viel kürzer als meine schöne rote Leine.

Ich war so aufgeregt und als wir im Park waren ging es auch schon los. Nur anders als ich dachte. Ich musste genauso schnell laufen wie Frauchen und das auch noch "bei Fuß". Das fand ich gar nicht gut. Auch wenn wir oft Pausen eingelegt haben für mich, habe ich mich am Ende von ihr ziehen lassen. Ich hatte keine Lust mehr! Frauchen sagt, wir machen das jetzt öfter. Mal schauen, wie lange sie es durchhält sich über mich zu ärgern und mich hinterher zu ziehen?!

21. August 2011

Layla hat Geburtstag! Ich bin heute schon ein Jahr alt geworden!!!!

Aber ich habe keine Geschenek bekommen. Das hat mich traurig gemacht und dabei habe ich die letzten Tage von großen Leckerlis geträumt. Damit ich den Tag aber dennoch nicht vergesse, durfte ich heute zum ersten Mal in den Zoo. Dort gab es ganz viele andere Tiere, manche sahen auch etwas aus wie ich, z.B. der Rothund. Ich wusste gar nicht, in welche Richtung meine Nase als erstes halten sollte. Das war richtig schön!